Stilfindung & Entwicklung

Gerade in letzter Zeit habe ich mich wieder unheimlich viel mit Stilfindung und eigener Entwicklung beschäftigt. Nicht zuletzt weil ich in den letzten Zügen meiner Workshop-Vorbereitungen bin oder weil ich momentan selbst etwas unzufrieden mit meiner Entwicklung bin.

Sich einen eigenen Stil anzueignen kann wirklich lange dauern und es ist ein niemals endender Prozess. Wir sollten nie stehenbleiben und uns auf Dingen, die wir gut machen ausruhen. Es sollte immer ein inneres Bestreben ins uns herrschen, was uns vorantreibt und uns besser werden lassen will. Ein eigener Stil ist so unverwechselbar wie deine eigene Handschrift oder dein Fingerabdruck. Du kannst deine Bilder sprechen lassen, sie wirken lassen und dich von so vielen anderen unterscheiden. Schaut Euch die ganzen Fotos an von Jolie: Ein Foto und es sieht immer anders aus, weil jeder eine eigene Art hat, eine eigene Herangehensweise, seinen eigenen Geschmack und seine eigenen Vorlieben und das ist so so wichtig. Mach dich nicht zur Marionette und kopiere stumpf irgendwelche Stile von Leuten, die damit Erfolg haben oder genau wegen diesem Stil beliebt sind. Das bringt dich am Ende nicht weiter. Stilfindung ist gewiss keine leichte Sache und es kann einen zur Weißglut bringen, aber wenn Leute deine Fotos an deiner Handschrift erkennen, ist das doch ein unverwechselbares Gefühl. Man soll dir sagen „Wenn ich durch die Timeline scrolle, erkenne ich deine Bilder sofort“ und nicht „Deine Fotos erinnern mich Immer an die Fotos von XY“. Bleib dir und deinen Fotos selbst treu, versuch dich nicht zu verbiegen und zu verstellen nur weil andere mit etwas Erfolg haben, was nicht deiner Seele entspricht. Höre auf dein Herz, auf die Emotionen und die Gefühle deiner Bilder. Schau tief in dich hinein und versuche dein innerstes in deinen Fotos sprechen zu lassen. Sei einfach du selbst und versuche nicht wie jemand Anderes zu sein. Jemand Anderes zu sein ist einfach, aber man selbst zu sein ein harter Weg.

2018-03-06T10:59:42+00:00 März 6th, 2018|0 Comments

Leave A Comment